Einträge: Beiträge | Kommentare

Armbanduhren 02/04

Keine Kommentare

Armbanduhren 02 2004 Armbanduhren 02/04

Russinnen im Sonntagsstaat

Größer ist schöner ist besser: Schon seit einiger Zeit darf es für viele Uhrenfreunde ein wenig mehr sein, wenn es um mechanische Uhren geht. Die meisten Budgets sind jedoch kleiner als die Uhren, um die es dabei geht, und so bleibt oft/nur Schweizer Hausmannskost Aber wie viele Unitas-Uhren kann eine Sammlung vertragen?

Da kommt eine Alternative sicher ganz gelegen: Das Molnija Kaliber 3603 ist eine richtige Schönheit -wenn man sie ein bisschert schminkt. Von Haus aus bringt sie jedenfalls die besten Anlagen mit, denn es handelt sich dabei um ein altes Longines-Taschenuhrkaliber mit schöner, langer, geschwungener Federhausbrücke. Ein paar gebläute Schraubenköpfe, ein schimmernder Streifenschliff – auch wenn er etwas “lndustrlell” ausgefallen ist und fertig ist eine bezaubernde Braut.

Unter der Regie des Russenuhren-Spezialisten Juri Levenberg, dessen Initialen auch neben der Markenbezeichnung Classic auftauchen, entstand in Kooperation mit Poljot und Molnija eine beeindruckende Uhr von 43,5 mm Durchmesser, wahlweise erhältlich mit schwarzem oder silbernem Zifferblatt mit römischen oder arabischen Ziffern.

Armbanduhren – Nr. 02/2004


Einen Kommentar schreiben