Einträge: Beiträge | Kommentare

Juri Levenberg | Vita

1 Kommentar

Juri ist Diplom-Ingenieur und Unternehmer.

Er sammelt seit 1988 russische Uhren und ist auf diesem Gebiet ein ausgewiesener Experte.

Lebenslauf

Juri wurde 1951 in der Sowjetrepublik Ukraine geboren. Seine späten Teenagerjahre verbrachte er in einer norsibirischen Kleinstadt am Polarkreis im Ural. Die Stadt liegt am Ufer des mächtigen Flusses Ob, der durch den Karasee in den arktischen Ozean fliesst. Die Eindrücke und Erfahrungen seiner Jugend dort weckten in ihm eine grosse Leidenschaft für die Natur und die Wasserwelt.
Nach seinem Schulabschluss zog der junge Juri nach Leningrad (St.-Petersburg) um Ozeanologie zu studieren. Nach diesem Studium wurde er in den 70er Jahren zum Pflichtmilitärdienst ins sowjetische Lettland eingezogen. In Riga (Lettlands Hauptstadt) studierte er anschliessend Wirtschaft und Verwaltung im Maschinenbau an der politechnischen Hochschule. Nach seinem Diplomabschluss als Ingenieur in einem Rigaer Konstruktionsbüro. Schon Ende der 70er Jahre versuchte er vergeblich die Sowjetunion zu verlassen, was ihm erst später gelingen sollte.

Die Jahre der Glasnost und Perestroika boten dank Gorbatschow erste Möglichkeiten sich in Gemeinschaften (sogenannten Kooperativen) selbständig zu machen. Diese Möglichkeit ließ auch der ambitionierte Juri sich nicht entgehen. Er gründete seine erste Firma REFEKO und produzierte Jeanswaren und andere Textilien, die bis dato in der Sowjetunion schlicht und ergreifend nicht aufzutreiben waren.
1989 besucht er nach Überwindung vieler Hindernisse zum ersten Mal die Bundesrepublik Deutschland als Tourist und entscheidet es noch einmal zu versuchen mit der ganzen Familie in den Westen zu fliehen. 1990 gelingt endlich die Ausreise. Damit beginnt der Aufbau eines ganz neuen Lebens in komlett unbekannter Umgebung. Der Verlust von Freundeskreis und weiterer Familienmitglieder macht das alles nicht einfacher. Die ersten Jahre in der BRD arbeitet Juri als Krankenpfleger in einem Asyl für behinderte Kinder in der Nähe von München. In dieser Zeit baut er seine Passion für russische mechnische Uhren aus und erweitert stetig seine Sammlung. So erscheint 1994 die erste Auflage seines Buches “Russische Sammleruhren”. Später folgt der 2. Band sowie weitere Übersetzungen, Kataloge und Publikationen in verschiedenen Uhrenmagazinen. All dies bildet den Grundstein für seine 1995 gegründetet Firma “Russische Sammleruhren” mit der er seitdem erfolgreich tätig ist. 1999 verkauft er zum ersten Mal bei Ebay und hat bis heute über 31.000 (einunddreissigtausend) Bewertungen bekommen, von denen 99,6% positiv sind.

Desmond Kavanagh Riga Soviet Victory Monument s Juri Levenberg | Vita

Image “Soviet Victory Monument in Riga” by: Desmond Kavanagh

Einen Kommentar schreiben